réciproque

für 4 Lautsprecher und Libretto



Ausschnitt und Bilder der Uraufführung mit WEISSLICH in der Hundred Years Gallery in London, Juli 2016


Ein Libretto dient ursprünglich dazu, dem Publikum den Text einer Oper oder eines Musicals verständlich zu machen und näher zu bringen. Im Verlauf der Geschichte war das Libretto der Musik oft untergeordnet; der Text musste sich der musikalischen Dramaturgie anpassen. - "réciproque" setzt sich für die Befreiung, Emanzipation und Autonomie des Librettos ein. Während das Publikum einem akusmatisches Lautsprecherstück zuhört, wird es mit Fragen konfrontiert, welche die Autorität von Klang über Text und die Realität des Hörens in Frage stellen. Am Ende bleibt den Zuhörenden die Entscheidung, diese Herausforderung des Hinterfragens anzunehmen oder zu verweigern.

© Lilian Beidler 2016